Zurück

IFA – Smartfrog präsentiert IP-Cam: Nutzer in 121 Ländern nur zehn Monate nach Launch

Berlin, 6. September 2016

Führendes IoT-Start-Up Smartfrog, Anbieter von Heimüberwachungs-Komplettlösungen, stellt auf der IFA Berlin seine Smartfrog Cam vor. Smartfrog, mit Nutzern in 121 Ländern – nur zehn Monate nach Launch – nimmt erstmals an der IFA als Aussteller teil.

Die beliebte Smartfrog IP-Kamera bietet den Kunden ab sofort eine noch bessere Bildqualität und ein größeres Weitwinkelobjektiv (130°).

Smartfrog ist es mit seiner Überwachungskomplettlösung gelungen, dank anwenderfreundlicher Bedienung und günstigem Preis Kunden weltweit zu begeistern. So rechnet das IoT-Unternehmen weiter mit hohen Wachstumsraten.

Bild.de (14.08.16) schreibt: „Das System von Smartfrog ist nicht nur wegen des geringen Preises interessant. Es bietet gut Bildqualität, interessante Zusatzfunktionen und eine einfache Bedienung.“ Und das jüngste „Fazit“ der WAZ (12.08.16): „Sehr günstiger Einstieg in die Heimüberwachung – dank günstigem Abomodell ideal zum Ausprobieren.“ Und wenn der Kunde dann Smartfrog „ausprobieren“ möchte, kann er hier sehen, wie einfach und schnell (weniger als in 5 Minuten) die Installation von Cam und App ist – in einem kleinen Video, das alles erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=Y5sArAwuJHA

Smartfrog bietet eine einfach zu installierende und zu bedienende Komplettlösung für Heimsicherheit an, mit der man seine Wohn- und Geschäftsräume jederzeit und von überall im Blick behält. Das Smartfrog-Angebot ist ab 5,95 Euro/Monat erhältlich (auch bei Amazon, Otto und Conrad Electronic), ohne Vertragslaufzeit und monatlich kündbar. Es beinhaltet die App (iOS & Android) zur Verwaltung von bis zu zehn Kameras, eine komfortable Smartfrog IP-Cam sowie Videospeicher.

  • Als PDF herunterladen
  • Über Smartfrog

    Smartfrog (www.smartfrog.com) ist ein europäisches Technologieunternehmen im Bereich des „Internet of Things“ (IoT). Es geht darum, die Gegenstände des täglichen Gebrauches intelligenter zu machen und diese mit dem Internet zu verbinden – z.B. mittels einer App. Ziel ist es, das Alltagsleben der Menschen bequemer und sicherer zu gestalten, indem moderne Technologien benutzerfreundlich und preisgünstig angeboten werden. Dafür hat Smartfrog eine universelle IoT-Plattform entwickelt, auf der verschiedene IoT-Lösungen abgebildet werden können, zunächst im Bereich der Sicherheit. Hier bietet Smartfrog u.a. eine einfach zu bedienende und günstige Komplettlösung für Heimsicherheit an, mit der man seine Wohn- und Geschäftsräume jederzeit und von überall im Blick behält. Das Angebot ist ab 5,95 Euro/Monat erhältlich, ohne Mindestvertragslaufzeit und monatlich kündbar. Es beinhaltet die App zur Verwaltung von bis zu 10 Kameras, eine Smartfrog Cam sowie Video-Cloudspeicher.

    Die Gesellschafter und das Management von Smartfrog gehören zu den Gründern von international führenden IT- und Internetunternehmen, CEO ist Charles Fränkl. Als Investoren sind u.a. internationale Risikokapital-Beteiligungsgesellschaften wie e.ventures und Target Global, renommierte Unternehmensfamilien sowie Jean-Pierre Wyss, Mitbegründer der u-blox AG, eines führenden Schweizer Technologieunternehmens, beteiligt.

    Für die Nutzung von Smartfrog wird ein moderner Browser benötigt.
    Wir empfehlen den Chrome Browser in aktueller Version für beste Ergebnisse.